Datenschutz

Datenschutzerklärung der BC DirectGroup

1. Die BC DirectGroup GmbH verarbeitet in ihrer EDV Adressenmaterial von verschiedenen Eigentümern. Bei diesen Adressen handelt es sich um personenbezogene Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes. Die vom Kunden bereitgestellten Daten, in Form von Disketten, Etiketten, Listen, usw., werden ausschließlich für die vom Kunden genannten Aufträge verwendet.

 

2. Die BC DirectGroup GmbH verpflichtet sich gegenüber den Adresseneigentümern bei der Verwendung des Adressenmaterials durch Ihre Mitarbeiter, die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes mit größter Sorgfalt zu beachten. Die BC DirectGroup GmbH verpflichtet sich insbesondere, die Adressen ausschließlich nach vorbereiteten EDV-Arbeiten mit Adressenabgleich für die Adressierung auftragsgemäß zu verwenden. Die BC DirectGroup GmbH verpflichtet sich, zur Verarbeitung notwendige Zwischendatenträger nach Abschluss zu löschen. Auf Wunsch können Datenträger auch an den Kunden zurückgegeben werden. Darüber hinaus wird die BC DirectGroup GmbH das Adressmaterial nicht auf Datenträger oder in sonstiger Weise kopieren und nicht Dritten aushändigen, ausgenommen denjenigen, die mit der Weiterverarbeitung beauftragt sind.

3. Die Adressen werden ausschließlich im Geschäftsbereich der BC DirectGroup GmbH von Mitarbeitern verarbeitet, die über die Bestimmung des Datenschutzgesetzes belehrt wurden. Soweit die BC DirectGroup GmbH Dritte mit der Weiterverarbeitung beauftragt, wird sie dafür Sorge tragen, dass diese Auftragsnehmer vertraglich zu besonderem Datenschutz und Datensicherungsmaßnahmen verpflichtet werden.

 

4. Die BC DirectGroup GmbH erkennt die Datenherrschaft der einzelnen Adresseigentümer an und erklärt sich bereit, den Datenschutzbeauftragten der jeweiligen Adresseigentümer auf Verlagen eine Kontrolle der ordnungsgemäßen datenschutzrechtlichen Verarbeitung vor Ort zu gestatten.

 

5. Diese Verpflichtungserklärung gilt mit dem Zugang einer unterschriebenen Kopie als abgegeben. BC DirectGroup GmbH

 

Diese Datenschutzvereinbarung ist gültig seit 01.07.2009.

Öffentliches Verfahrensverzeichnis gem. § 4e Satz 1 BDSG der BC DirectGroup GmbH

Angaben zur verantwortlichen Stelle sowie Angaben zum Verfahren der automatisierten Verarbeitung (§ 4e Satz 1 Nr. 1 – 8 BDSG)

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

BC DirectGroup GmbH
Rigistr. 9
12277 Berlin

 

2. Geschäftsführer
Guido Bethge
Elke Bethge

 

3. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Übernahme und Abwicklung von Kundenaufträgen im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 BDSG

  • Kreditorenverwaltung
  • Debitorenverwaltung
  • Personalverwaltung
  • Verwaltung interner Vertriebs- und Marketingaktivitäten

 

4. Beschreibung der betroffenen Personengruppen

  • im Kundenauftrag:
    Firmierung, Name, Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse, Bankverbindung
  • interner Vertrieb und Marketing:
    Firmierung, Name, Anschrift, Telefon-und Faxnummer, E-Mail-Adresse
  • Personalverwaltung:
    Angaben zu beruflichen Werdegängen, Ausbildungen und Qualifikationen von Mitarbeitern, Auszubildenden, Ruheständlern, ehemaligen Mitarbeitern, Praktikanten und Bewerbern.
    Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten soweit sie für die Anbahnung, Durchführung und Beendigung des Geschäftsverhältnisses notwendig sind (Adressdaten, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten).
    Daten zur Arbeitszeiterfassung, Zugangskontrolldaten sowie Terminverwaltungsdaten.
  • Debitorenverwaltung:
    Firmierung, Name, Anschrift, Kontaktpersonen, Vertragsdaten, Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten
  • Kreditorenverwaltung:
    Firmierung, Name, Anschrift, Kontaktpersonen, Vertragsdaten, Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Daten mitgeteilt werden können:

  • öffentliche Stellen, die auf Grund gesetzlicher Vorschriften Daten erhalten, wie z. Bsp. Finanz-, Aufsichtsbehörden und Sozialversicherungsträger
  • interne Stellen, welche an den jeweiligen Geschäftsprozessen beteiligt sind, wie Buchhaltung, Personalverwaltung, Vertrieb, Einkauf, Controlling, EDV, Kundenmanagement
  • externe Stellen wie Kreditinstitute, Versicherungen, oder Unternehmen/Behörden, soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erteilt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem und berechtigtem Interesse zulässig ist
  • externe Auftragnehmer im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 BDSG

 

6. Regelfristen für die Löschung der Daten
Sofern keine gesetzlich einzuhaltenden Aufbewahrungspflichten und –fristen entgegenstehen sowie zur Auftragserfüllung nicht mehr erforderlich sind, werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

 

7. Datenübermittlung in Drittländer
Es erfolgt keine Übermittlung in Drittstaaten und dies ist zukünftig auch nicht geplant.